image_pdfimage_print

Bienengesundheit

Haben wir die Varroa unter Kontrolle?

Wie können wir als Imker feststellen, ob unsere Biene von der Varroa befallen ist?

Was müssen wir an unseren Bienenvölkern tun?

  • Die Zeit der Behandlung von Bienenvölkern gegen die Varroa destructor, kurz Varroa genannt, findet ausserhalb der Trachtzeit statt, dh wenn die Honigräume abgenommen sind und durch die Behandlungsmittel der Honig nicht beeinflusst werden kann.
  • Durch das einlegen der Windeln wird von Zeit zu Zeit eine Kontrolle durchgeführt und der natürliche Totenfall von Varroen in Augenschein genommen.
  • Der Befallsgrad ist unterschiedlich zu bewerten, da dieser von der Jahreszeit und der Volksstärke abhängt. Z.B. im Juli 6-7 Milben pro Tag sollte eine sofortige Behandlung beginnen, da die heranwachsenden Winterbienen zu stark geschädigt werden. Nach Abnahme der Honigräume empfehle ich immer eine Behandlung gegen die Varroa.
  • Welche Mittel stehen uns zur Verfügung:
    Hier unterscheiden wir Behandlungsmittel die angewendet werden sollen bei Völkern mit Brut und Völker ohne Brut.

 

Behandlungsmittel bei Völkern mit Brut Behandlungsmittel bei Völkern ohne Brut
  • Ameisensäure
  • Milchsäure
  • Drohnenschnitt ( Biotechnisches Verfahren)
  • Thymol in Apiguard
  • Sprühbehandlung mit Milchsäure
  • Träufelverfahren mit Oxalsäure
  • Träufelverfahren mit Perizin

 

Varroakontrolle- endlich schnell, einfach und Bienenfreunlich
Varroa-Tester.pdf (132 Downloads) 367 kB

Celler Info:

VARROA-Bekaempfung in Öko-Imkereien
LEITFADENOEKOImkereiVarroa-Bekaempfungskonzept.pdf (129 Downloads) 126 kB

Fachinformation Kleiner Beutenkäfer (Aethina tumida) Schweiz
Externer Link

Unter dieser Adresse finden sie die aktuellen Afb Bezirke aufgeführt
Externer Link

Haben Sie noch interessante Links oder Dokumente für unsere Webseiten? Dann melden Sie sich bitte unter Kontakt.