Bienen zu Besuch an der Schule

image_pdfimage_print

Nur was man kennt, kann man schützen. Und dass Insekten unseren Schutz brauchen, ist unumstritten. Kinder sollten also Insekten kennenlernen und mit ihnen in Berührung kommen. Dies möchte unser Projekt erreichen: Bienen werden von einem Imker für 6 bis 8 Wochen in einem Schaukasten an die Schule gestellt. Hier können die Schüler und Schülerinnen dann jederzeit in den Bienenstock sehen. In dieser Zeit bilden die Bienen eine neue Königin. Die Kinder haben so die Möglichkeit, mit Beobachtungsaufträgen die Entwicklung einer Bienenkönigin hautnah mitzuerleben.

Thomas Janssen (Lehrer am Ökumenischen Gymnasium) und Marten Carstensen (2. Vorsitzender Bremer Imkerverein) haben in diesem Jahr erstmals dieses Projekt an vier Bremer Schulen gestartet und wir warten nun gespannt darauf, wie es von Schülern, Lehrern und Eltern angenommen wird.

Gern würden wir in Zukunft noch mehr Schulen den Blick hinter die Kulissen eines Bienenvolks ermöglichen. Dafür braucht es aber nicht nur interessierte Schulen, sondern auch Sponsoren, die weitere Schaukästen zur Verfügung stellen und natürlich Imker, die dieses Projekt mit ihrer Zeit und ihren Bienen unterstützen.

Schulen, Sponsoren und Imker können sich melden bei Marten Carstensen (m.carstensen@bremer-imker.de) oder Thomas Janssen (thomasja@gmx.de).

 

Weitere Informationen und eine detaillierte Beschreibung des Projekts finden sich auf dem Flyer:

Info_BienenZuBesuch