View Post

Vereinsfahrt zur Inselbelegstelle in Wangerooge – Juli 2018

Am 08.07.2018, frühmorgens machten sich einige unserer Vereinsmitglieder auf die Reise nach Wangerooge, um die dortige Belegstelle für Bienenköniginnen kennenzulernen. (Eine Belegstelle ist ein Aufstellort für junge unbegattete Bienenköniginnen und Drohnen derselben Bienenrasse zur gezielten Zucht von Honigbienen.) Bei schönem Sommerwetter setzten wir mit der Fähre von Harlesiel auf die Insel Wangerooge über. Wir wurden begleitet von Hans-Dieter, der sich …

View Post

Lehrerfortbildung war ein Erfolg

28 Lehrerinnen und Lehrer aus allen Schulstufen kamen zur Fortbildung am Lehrbienenstand um sich über Bienen, deren Haltung und deren Thematisierung im Unterricht zu informieren. Neben einem theoretischen Teil mit vielen Informationen über die Biologie der Honigbiene und einem Rundgang über das Gelände mit Fokus auf die „bienentauglichen“ Pflanzen gab es natürlich auch einen Blick in ein Bienenvolk, inklusive Anfassen …

View Post

Der Bremer Imkertag am 27.5.2018

Die Vorbereitungen für den Bremer Imkertag laufen bereits auf Hochtouren. Von 11-18 Uhr werden auf dem Grundstück des Lehrbienenstandes (Lür Kropp Hof, Rockwinkeler Landstr. 5) verschiedene Aktionen stattfinden. Der Imkertag steht unter dem Motto „Insektensterben – was kann der Einzelne dagegen tun?“. Neben zahlreichen Infoständen, Verlosungen, Aktionen für Kinder, sowie Kaffee, Kuchen und Grillwurst wird es um 14 Uhr eine …

View Post

Bienen zu Besuch an der Schule

Nur was man kennt, kann man schützen. Und dass Insekten unseren Schutz brauchen, ist unumstritten. Kinder sollten also Insekten kennenlernen und mit ihnen in Berührung kommen. Dies möchte unser Projekt erreichen: Bienen werden von einem Imker für 6 bis 8 Wochen in einem Schaukasten an die Schule gestellt. Hier können die Schüler und Schülerinnen dann jederzeit in den Bienenstock sehen. …

View Post

Umlarvtag 2018

Hier ein paar Eindrücke vom heutigen Umlarvtag. Ein gutes Auge und eine ruhige Hand sind von Nöten, um diese Arbeit zu machen, bei der die winzigen Larven mit sogenannten „Umlarvnadeln“ in Weiselbecher umgesetzt werden. Ein „Pflegevolk“ bekommt dann diese Weiselbecher eingesetzt und wird die Larven hoffentlich zu neuen Königinnen aufziehen. Wir drücken den Züchtern die Daumen!